Aktuelles

Vogelgrippe

Vogelgrippe 2022

Nach dem Vogelgrippe-Fall in Seuzach hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen die ganze Schweiz zum tierseuchenpolizeiliches Kontrollgebiet erklärt und hierzu eine entsprechende Verordnung erlassen. Die Massnahmen für das Kontrollgebiet gelten ab dem 28. November 2022. Nähere Einzelheiten siehe auch: Vogelgrippe: Massnahmen für den ganzen Kanton TG

Damit Krankheitsausbrüche frühzeitig entdeckt werden können, sollen verendete oder kranke Wildvögel auf das Vogelgrippe-Virus untersucht werden. Melden Sie deshalb gefundene Wildvögel der kantonalen Fischereiaufsicht oder direkt dem Veterinäramt, so dass die Kadaver geborgen, beprobt und fachgerecht entsorgt werden können. Vorsichtshalber sollten keine Wildtiere berührt werden. Weitere Informationen unter: https://veterinaeramt.tg.ch.

 

Grundkurs 2023

Grundkurs 2023

Ab Die. 14.02.2023 führen wir wieder einen Grundkurs über einheimische Vogelarten durch. Vorgesehen sind 6 Theorieabende, jeweils Dienstags und am folgenden Samstag dann die dazu passende Exkursion.

Alle Termine, weitere Infos und Anmeldung dazu hier. Der Durchführungsort für die 6 Theorieabende ist im Berufsbildungszentrum Arbon. Die Kosten für den Kurs betragen 250 CHF, für Mitglieder „Meise“ oder anderen Sektionen 200 CHF.

Biodiversitaet verpachten

Biodiversität verpachten

Immer mehr Menschen möchten einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leisten. Ca. 45 % des Agrarlandes werden an Landwirte verpachtet. Dies ist eine grosse Chance für mehr Natur im Kulturland, die Pro Natura nun besser nutzen will.
Ein im letzten Jahr lanciertes kostenloses Beratungsangebo unlerstützt Grundeigentümerinnen, die motiviert sind, auf ihrem Land die Artenvieifalt zu fördern.

Weitere Informationen von Pro Natura dazu finden Sie hier.

Vorstand

Sie sind interessiert an Vögeln, an der Natur, oder allgemein an
Umweltschutzfragen?

Sie arbeiten gerne in einem Team mit Gleichgesinnten?
Sie bringen gerne Ideen ein?
Warum dann nicht in unserem Verein mitarbeiten?

Für unseren Vorstand suchen wir neue Mitglieder

Besondere ornithologische Kenntnisse sind nicht erforderlich.
Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte für weitere Auskünfte
bei unseren Vorstandsmitglieder:
Erica Willi, 9320 Arbon, Tel. 071-446 67 21
Wiborada Beck, 9320 Arbon, 071-280 06 67,
Siegfried Hönisch, 9320 Arbon, 071-446 82 03,
Gertrud Schoop, 9320 Arbon, 071-446 80 63,
Laurenz Winkler, 9320 Arbon, 071-446 54 82,

Vogel des Jahres 2022

Vogel des Jahres 2022

Die Feldlerche

Die Feldlerche ist der Vogel des Jahres 2022 von BirdLife Schweiz. Als Bewohner offener Agrarlandschaften lebt sie seit Jahrhunderten eng mit dem Menschen zusammen. In den letzten Jahrzehnten wird sie durch die fortschreitende Industrialisierung der Landwirtschaft zunehmend ausgerottet. Als Stellvertreter für den Niedergang vieler Arten des Kulturlandes, steht sie für eine dringend nötige Neuausrichtung der Agrarpolitik.

Nähere Infos zum Vogel des Jahres: https://www.birdlife.ch/de/content/vogel-des-jahres-2022-feldlerche

Kommentare sind geschlossen.